Grafikdesign + Webdesign = Kommunikationsdesign

Grafikdesign bedeutet Ideen zu visualisieren in Schrift, Farbe/Form, Fotografie. Dies kann gleich am Computer geschehen oder in der Entwurfsphase mit dem Stift, Papier, Klebstoff und Schere.
Ein Grafikdesigner erstellt Druckgrafiken und kommuniziert die Aufgaben mit den Druckereien.

Für die Gestaltung von Internetseiten oder anderen digitalen Plattformen ist der Webdesigner zuständig.
Als Webdesigner muss man das Nutzerverhalten kennen und den besten Kompromiss zwischen den Wünschen des Auftraggebers und den Besucheransprüchen finden.
Ohne Programmierexperten nützt das beste Webdesign nichts. Professionelle Programmierarbeit ist Grundbedingung für einen gelungenen Webauftritt.

Für eine nachhaltige authentische Darstellung eines Unternehmens in der Öffentlichkeit sind Zuhören, Recherchieren, Kommunizieren wichtige Bestandteile eines Werbekonzeptes.
Dies sind Aufgaben eines Kommunikationsdesigners. Neben dem Handwerk Grafik- und Webdesign kümmert sich der Kommunikationsdesigner auch um Strukturen, Notwendigkeiten und Wirkungen.



17.08.2018